Die Steinschlange

Die Steinschlange der Kommunionkinder von St. Laurentius

Es ist geplant hier ein Fotoalbum einzublenden / muss noch vollendet werden.

Erstkommunion 2021 in St. Laurentius

                                                                                           >> Text aus Pfarrbrief Weihnachten 2020 <<
 

Das Thema der Kommunionvorbereitung in St. Laurentius lautet: Ihr seid das Licht der Welt. Hierzu wurde ein Plakat gestaltet bei welchem jedes Kommunionkind einen Sonnenstrahl darstellt.

Am 31. Okt. 2020 fand die Auftaktveranstaltung unter Corona-Bedingungen in der Pfarrkirche St. Laurentius statt. Hierzu kamen die 28 Kommunionkinder mit ihren Eltern.

Begonnen wurde mit der Erläuterung der besonderen Vorbereitung. Im Anschluß wurde das Thema „Kreuzzeichen“ besprochen, bevor ein gemeinsamer Gottesdienst folgte. Es war ein sehr schöner Auftakt und alle waren begeistert.

Im Anschluss bekamen die Kinder Ihre Vorbereitungsmappe mit einer kleinen Aufgabe und ein kleines gesegnetes Kreuz. Ein besonderer Dank gilt Pfarrer König der die Idee zu der besonderen Vorbereitungsart hatte und sie mit viel Engagement umsetzt.

Mit dem Katechetenteam und den Eltern wurde vereinbart, dass bis auf weiteres die Kinder mit Eltern in einer Art Sonntagsschule vorbereitet werden. Pfarrer König feiert samstags Heilige Messen mit den Kommunionkindern und deren Eltern. Vor der Heiligen Messe werden die Kinder katechetisch im Glauben unterwiesen. Ein guter und gangbarer Weg in Coronazeiten…

Rosita Hoffmann

 

Erstkommunion 2020 in St. Laurentius während der Coronakrise

                                                                                           >> Text aus Pfarrbrief Weihnachten 2020 <<

 

Die Erstkommunion 2020 fiel in die Coronakrise. Wir endeten mit der Vorbereitung vor Palmsonntag. Es fehlte nur noch unser Aktionstag mit Vorbereitung auf Palmsonntag und auf die Erstkommunion. Da war die Kirche geschlossen und Kontakte sollten vermieden werden.

Alle waren ratlos und auch enttäuscht, ganz besonders die Kinder, die ihr Fest nicht feiern konnten. Als dann die Kirchen an Sonntagen unter Coronaauflagen wieder genutzt wurden, konnten sich die Familien entscheiden, wann ihr Kind zur Erstkommunion gehen sollte. Es wurden ihnen verschiedene Möglichkeiten angeboten. Nur das große gemeinsame Fest mit allen Kindern zusammen konnte nicht stattfinden.

An vier Sonntagen feierten sechs Kinder ihre Erstkommunion und fünf Familien verschoben auf das Jahr 2021.

Trotz aller Einschränkungen waren alle Kommunionfeiern sehr schön und sehr persönlich und die Kinder waren mit ganzem Herzen dabei.

Als die Eltern und die Kommunionkinder ihr Fest der ersten heiligen Kommunion planten, dachte noch niemand an das Corona-Virus und seine Auswirkungen.

Kurz nach den Sommerferien planten wir den neuen Kurs vor um unsere Kinder nach den Herbstferien vorzubereiten. Noch bevor es aber losgehen konnte mussten wir schon wieder Einschränkungen hinnehmen. Durch die erheblichen Kontaktbeschränkungen starten wir am 31. Oktober 2020 mit 28 Kindern in der Kirche mit einem Familiengottesdienst. Die Gruppenstunden, die im Pfarrheim stattfinden sollen, setzen wir jetzt bis Weihnachten aus und hoffen das wir im neuen Jahr nach den Weihnachtsferien damit starten können. Die geplanten Familienmessen werden aber unter Corona-Auflagen durchgeführt.

Für die Erstkommunion gibt es dann zwei Feiern für jeweils 16 Kinder und zwar am Samstag, den 17. April 2021 und am Sonntag, den 18. April 2021.

Eine Dankandacht und ein Dankgottesdienst wird es nicht geben.

Wir hoffen, trotz aller Einschränkungen durch Corona, auf eine schöne Vorbereitungszeit zusammen mit den Kindern zum Thema:

Ich bin das Licht der Welt – Ihr seid das Licht der Welt.

Vielleicht können wir Licht sein in dieser düsteren Zeit.

Gretel Mehlhose-Gröne

 

1. Heilige Kommunion in der Pandemiezeit    

                                                                                                                                            16.08.2020

Als die Eltern und die Kommunionkinder ihr Fest der ersten heiligen Kommunion planten, dachte noch niemand an das Corona-Virus und seine Auswirkungen.

So kam es mit dem Lockdown zu dem Problem „was nun“?

Lange Zeit wusste niemand wann und wie die Situation sich ändert. Die Gruppenstunden und geplanten Aktivitäten fielen aus. Es war für alle Beteiligten eine seltsame stille Zeit.
Im Juni wurde durch das Bistum erklärt das man die erste heilige Kommunion wieder feiern könne, aber unter anderen Voraussetzungen, da große Menschenansammlungen und Feste verboten waren. Also stellte Herr Pfarrer König den betroffenen Eltern frei ob sie eine stille Kommunion (alleine und mit einem weiteren Kind) möchten oder ob sie das Fest auf das kommende Jahr verschieben wollen.

Einige nahmen das Angebot der stillen Kommunion an und so wurden schon einige Kommunionen gefeiert. Pfarrer König ging sehr schön und persönlich auf die Kinder ein und die Messe war sehr feierlich, kindgerecht und schön. Es war zudem schön zu sehen wie sich die Kinder auf den besonderen Tag freuten. Zum Teil durften die Kinder auch an der Gestaltung teilnehmen. 

Das besondere war aber dann doch, dass die Kinder mit Abstand und Mund-Nasen-Schutz am Altar die erste heilige Kommunion vom Pfarrer erhielten. Dieser Moment wurde von den Familien und der Gemeinde als sehr feierlich und schön empfunden.

Zum Ende der Messe bekamen die Kinder noch ihr Geschenk von Pfarrer König und die Familien die Gelegenheit Bilder zu machen. Es war ein anderes Kommunionfest aber nicht desto trotz genauso feierlich und vor allem sehr individuell auf die Kinder abgestimmt. Die Gemeindemitglieder bedanken sich hierfür bei Pfarrer König, der es schaffte unter den Corona-Bedingungen das Festliche der Kinderkommunion zu bewahren.

Ab September kann man die Kinder wieder zur hl. Kommunion 2021 über das Pfarrbüro anmelden. 

Neuer Text.

Steinschlange der Kommunionkinder St. Laurentius in Quadrath      

                                                                                                                                           14. Mai 2020

An der Pfarrkirche St.Laurentius in Quadrath wächst seit kurzem eine Steinschlange. Sie ist ein Zeichen der Hoffnung und Mut machend in der schwierigen Zeit mit Corona.

Da die Erstkommunion und die Vorbereitungstreffen auf unbestimmte Zeit ausgesetzt sind haben die Kinder, Katecheten und die Kirche während der gesamten Coronazeit keinen Kontakt mehr zueinander gehabt.

Um den Kommunionkindern nach langer Zeit wieder ein Gefühl der Gemeinschaft und Zugehörigkeit zu vermitteln haben wir mit der Aktion gestartet. Die Steinschlange soll somit ein Zeichen sein und sagen: wir gehören zusammen.

Von Tag zu Tag wächst sie nun. Bunt bemalt und reich verziert wollen wir versuchen sie um die gesamte Kirche zu legen. Jeder kann mitmachen und so hoffen wir das die Schlange bald ihr Ziel erreicht. Alle Kommunionkinder sowie alle anderen Kinder, Jugendliche und Erwachsenen aus unserem Seelsorgebereich gehören dazu und sind eingeladen Steine zu bemalen und anzulegen. Unsere Schlange wartet auf Euch.

Also nur Mut, suchen wir einen oder mehrere Steine, bemalen sie mit einem Motiv und bringen sie an die Steinschlange zur Kirche. Je länger die Schlange wird, desto mehr zeigen wir: Wir alle gehören zusammen und werden uns bald in der Gemeinschaft wiedersehen können.

Übrigens, auch den Besuchern der Kirche und des nahe gelegenen Friedhofs zaubern die schön bemalten Kunstwerke ein Lächeln ins Gesicht. 

Über das aktuelle Wachstum der Schlange wird auf der Homepage des Pfarrverband Bergheim-Süd einmal in der Woche ein Foto gezeigt.

M.R.Hoffmann

 

Start der Kommunionvorbereitung in St. Laurentius

                                                                                                                                           Okt. 2019                

Am 28. Sept. 2019 starteten wir unsere Kommunionvorbereitung mit einem Kennlernnachmittag im Pfarrheim in St. Laurentius. Die Kommunionkinder kamen gemeinsam mit ihren Eltern und wurden über den Vorbereitungskurs informiert.

10 Kinder haben sich in unserer Pfarrgemeinde für die Vorbereitung angemeldet. Nachdem wir uns nun alle gesehen hatten, bereiteten wir uns noch auf den Einführungsgottesdienst vor. Wir verteilten die Texte, die während der Einführung am 6. Okt. 2019 gesprochen werden sollten. Wir befestigten noch unsere Fotos auf Fußspuren um sie beim Gottesdienst auf einem Plakat zu befestigen.

Am Sonntag lernten wir im Gottesdienst mit Herrn Eisenbarth noch ein neues Lied und dann startete unser erster Gottesdienst, den wir alle zusammen gestaltet haben.

Nach den Herbstferien geht es dann weiter los mit der Vorbereitung. Wir haben die Kinder in einer Gruppe zusammengefasst und treffen uns im Pfarrheim zu den Gruppenstunden. Zu diesem Entschluss sind wir gekommen, nachdem in den vergangenen  Monaten ein Präventionsschutzkonzept für den Kirchengemeindeverband Bergheim-Süd erarbeitet wurde. Wir möchten so einen ersten Schritt tun und unsere Gruppenstunde im öffentlichen Raum stattfinden lassen und nicht mehr in privaten Wohnungen. Bei den Gruppenstunden werden immer zwei Katechetinnen anwesend sein.

Für die Katechetinnen von St. Laurentius

Gretel Mehlhose-Gröne

 

                                          VERLINKUNG MUSS NOCH ERFOLGEN

 

Berichte zu den Erstkommunionen bzw. den Erstkommunionvorbereitungen der Vorjahre finden Sie in den Pfarrbriefen:

 

- Pfarrbrief 2019 Pfingsten - Erstkommunionvorbereitung    Page 76

 

- Pfarrbrief 2018 Weihnachten - Erstkommunion 2018           Page 43

 

- Pfarrbrief 2018 Ostern - Erstkommunionvorbereitung           Page 22

 

- Pfarrbrief 2017 Weihnachten - Erstkommunion 2017 / Ausblick auf Erstkommunion 2018       Page 30

 

- Pfarrbrief 2016 Weihnachten - Vorbereitung Erstkommunion              Page 29

 

- Pfarrbrief 2016 Weihnachten - Erstkommunion 2016                           Page 42